ANJA KAISER

Als Reittherapeutin und pferdegestützter Coach verbinde ich meine langjährige Berufserfahrung in der Arbeit mit psychisch erkrankten Kindern und Jugendlichen und deren Familien mit meiner Leidenschaft für die Pferde und für die Natur. Die Natur bietet uns alle Ressourcen, die wir als Mensch benötigen, um ganzheitlich zu werden. Wir müssen uns nur auf den Weg machen, dann zeigt es sich von allein.

 

Mein beruflicher Werdegang

  • Seit August 2017 selbständige Tätigkeit als Reittherapeutin und Pferdegestützter Coach  
  • Seit 2021 Fachfrau Betreuung in der Stiftung MBF (Menschen mit Behinderung im Fricktal) in Stein
  • 2016- 2021 Milieutherapeutin und Sozialpädagogin Psychiatrische Dienste Aargau PDAG Königsfelden, Kinder-und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
  • April 2017 Ausbildung zum Pferdegestützten Coach bei Franziska Müller Akademie für Pferdegestütztes Coaching
  • 2014- 2016 Weiterbildung zur Reittherapeutin am IPTh Institut für pferdegestütze Therapie Konstanz
  • 2011- 2013 Weiterbildung zur Fachfrau für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Bildungszentrum Stuttgart
  • 2008- 2016 Pädagogin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie am St. Elisabethen Krankenhaus Lörrach
  • 2004- 2008 Fachschule für Sozialpädagogik Waldshut- Tiengen

 

 

Unser gemeinsamer Weg als Traumfänger-Team 

  • Intensivtraining und kontinuierlich weiterführendes Training nach dem Parelli Natural Horsemanship bei und mit 3-Sterne- Parelli-instruktorin Yvonne Salfner, Homepage: http://www.yvonnesalfner.com/
  • Andrea & Markus Eschbach "Eschbach Horsemanship": Jahresausbildung Horsemanship Bodenarbeit + 3 Monate Intensivtraining in Koblenz (Dualaktivierung und Equikinetik nach Michael Geitner, freie Kommunikation im RoundPen, Trail- und Scheutraining, Doppellonge,...) Homepage: http://www.eschbach-horsemanship.com/

 

 

NICO, MANAPI & RASY RHA

Wir sind der Freibergerwallach Nico und die Shetlandponys Manapi und Rasy Rha. Wir leben zusammen in einem schönen Offenstall. Hier fehlt es uns an Nichts, denn wir haben Licht, Luft, viel Platz zum Spielen, Rennen und Kuscheln. Wir freuen uns darauf, euch einmal kennenzulernen und euch ein Stück weit auf eurem Lebensweg begleiten zu dürfen.

Um ein geeignetes Therapiepferd zu werden und zu bleiben sind regelmäßige Trainings mit jedem einzelnen Pferd, externe Kursbesuche, 6-wöchige Barhufpflege nach dem NaturalHoofcare-Prinzip, regelmäßige tierärztliche und zahnärztliche Untersuchungen, Kotproben und Entwurmungen sehr wichtig. Ebenso tragen die möglichst naturnahen Lebensbedingungen durch die Offenstallhaltung in einer Wallach-Junggesellenenherde zur allgemeinen Zufriedenheit und Ausgeglichenheit bei.